„Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“



Jahr: 2013

ein Handpuppen-Spiel direkt aus der Hölle

"Male schnipp dich," diesen Spitznamen der Amalie "Male" Hassenpflug schrieb Wilhelm Grimm im Herbst 1812 unter diesen Beitrag seiner damals 12-jährigen "Märchen - BEITRÄGERIN." Das Figurentheater Margrit Wischnewski spielt das Märchen in der ursprünglichen Form von "Male schnipp dich." Jacob, des armen Holzfällers Sohn, ist ein wahres Glückskind! Er hat sich in die Tochter des Königs verliebt und sie, die Prinzessin Amalie, liebt ihn auch! Wirklich, Jacob muß in einer Glückshaut geboren sein! Ganz klar, daß der König mit aller Macht versucht, die Hochzeit seiner Tochter mit dem Glückskind zu verhindern: Nur wenn Jacob dem König die drei goldenen Haare des Teufels bringt, darf er die Prinzessin heiraten! Mit Hilfe der Teufelsgroßmutter gelingt ihm das, denn schließlich ist er ja ein: Glückskind.

Text-, Spielfassung, Regie und Ausstattung: Margrit Wischnewski
Spiel: Margrit Wischnewski

Premiere 2013, Barockschloß Ludwigslust

für Alle ab 5

Die nächsten Aufführungen hier

11


Juni
>KINNINGSHUS<
11.06.2017 16:00 Uhr
"Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren"
ein Handpuppen-Spiel direkt aus der Hölle
für Alle ab 5 Jahre

22


August
>Grimm in der Scheune<
22.08.2017 14:30 Uhr
"Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren"
ein Handpuppen-Spiel direkt aus der Hölle
für Alle ab 5 Jahre

21


Oktober
>Schweriner Höfe<
21.10.2017 16:00 Uhr
"Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren"
ein Handpuppen-Spiel direkt aus der Hölle
für Alle ab 5 Jahre